Respekt.net

Café Zeitreise

Das Café Zeitreise bietet einen Ort der Begegnung auf Augenhöhe zwischen Personen mit einer dementiellen Erkrankung, ihren Angehörigen und Ehrenamtlichen.
Café Zeitreise

Bundesland

Wien

Themen

Soziales Engagement

Initiative/Person/Verein

Caritas Erzdiözese Wien

Webseite

www.caritas-pflege.at/demenz/cafe-zeitreise

Abgegebene Voting-Stimmen

48

Zunächst wird in bunter Runde Kaffee getrunken und geplaudert. Anschließend haben die Angehörigen Gelegenheit zum Erfahrungs- und Informationsaustausch in einer moderierten Angehörigengruppe. Parallel dazu findet für die Menschen mit Vergesslichkeit ein Bewegungsprogramm für Geist und Körper statt – bei welchem sie von den Freiwilligen begleitet werden. Dabei stehen Spaß und kleine Erfolgserlebnisse im Mittelpunkt.

Die Betreuung von demenzerkrankten Angehörigen bedeutet nicht nur eine hohe zeitliche, sondern auch eine enorm hohe psychische Belastung. Die Bedürfnisse der betreuenden Menschen bleiben dabei oft auf der Strecke. Das Café Zeitreise bietet die Möglichkeit sich in der Angehörigengruppe mit anderen auszutauschen, während die Erkrankten gut betreut und versorgt sind.

Das Café Zeitreise findet in Wien 14-tägig in 1080 und 1170 und in Niederösterreich monatlich in Wiener Neustadt, Neunkirchen und Lanzenkirchen, sowie ebenfalls 14-tägig in Mistelbach statt und wird derzeit ausschließlich durch Spenden finanziert.

Welche Wirkung hat das Projekt auf die Gesellschaft und das Zusammenleben?

Demenz ist in unserer Gesellschaft von vielen negativen Bildern und Vorurteilen geprägt. Im Café Zeitreise haben Freiwillige die Möglichkeit, die Menschen hinter der Erkrankung kennenzulernen und positive Bilder zum Thema Demenz zu entwickeln. Dadurch werden sie zu Multiplikatoren in der Gesellschaft.

Das Café Zeitreise ist ein Ort, an dem jeder einbringen kann, was ihn/sie ausmacht, frei von jedem Leistungsdruck - Ressourcen und Kompetenzen stehen im Mittelpunkt. Die Angehörigen können offen über ihre Sorgen und Bedürfnisse sprechen, was zur psychischen Entlastung beiträgt.

Wie nachhaltig ist das Projekt? Bezogen auf Vorbildwirkung und Umwelt.

Die Erfahrungen und das theoretische Wissen, dass sich Angehörige und Freiwillige rund um das Café Zeitreise aneignen, verändern ihren Umgang mit den Personen mit Demenz nachhaltig.

Da Demenz, aufgrund der demographischen Entwicklung, in Zukunft verstärkt auftreten wird, ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen Wissen und Verständnis für die Bedürfnisse von Menschen mit dementiellen Erkrankungen entwickeln – für ein gelingendes Miteinander!

weitere Projektfotos