Respekt.net

Deine Fragen, unsere Antworten

Was ist "Orte des Respekts"?

"Orte des Respekts" ist eine Kampagne, um Menschen, Initiativen und Projekte vor den Vorhang zu holen, die Respekt leben und das Zusammenleben in Österreich beständig positiv gestalten. Gleichzeitig werden von einer Jury die respektvollsten "Orte des Respekts" ausgewählt, welche mit einem Geldpreis prämiert werden. Zusätzlich findet noch ein Publikumsvoting statt, bei dem für das Projekt gestimmt werden kann. Der Sieger des Votings erhält den Publikumspreis.

Von welchen Preisgeldern sprecht ihr?

Die ersten drei Plätze bekommen Preisgelder für ihre respektvolle Arbeit. Platz 1 ist mit 3.000 Euro dotiert, Platz 2 mit 2.000 Euro und Platz 3 mit 1.000 Euro. Der Publikumspreis ist nochmals extra mit 1.000 Euro dotiert.

Kann ein Projekt der ersten drei Plätze auch den Publikumspreis gewinnen?

Ja, das ist möglich.

Wer wählt die ersten drei Plätze aus?

Die ersten drei Plätze wählt eine eigene Jury aus. Diese ist besetzt aus verschiedenen Personen aus der Zivilgesellschaft und deckt viele unterschiedliche Bereiche ab. Wie sich die Jury zusammensetzt, ist hier nachzulesen.

Wie funktioniert der Publikumspreis?

Von 25. August bis 10. September 2020 findet das Online-Voting hier auf ortedes.respekt.net statt. UPDATE: Das Voting ist einmalig bis 13. September 2020 verlängert! Die für "Orte des Respekts" eingereichten und auch unseren Kriterien entsprechenden Projekte werden in der Projektliste dargestellt. Du kannst nun für dein Lieblingsprojekt eine Stimme abgeben, indem du deine E-Mail-Adresse hinterlässt. Pro Adresse ist nur eine Stimme möglich.

Theoretisch: Wenn ich viele unterschiedliche Mail-Adressen anlege und für ein Projekt abstimme?

Wir vertrauen darauf, dass du als Einzelperson nur eine Stimme abgibst. Falls du dennoch probierst, mit einer Vielzahl unterschiedlicher Mail-Adressen Stimmen für ein Projekt abzugeben: Glaub uns, wir kommen da drauf. Und die bereits abgegebenen Stimmen werden auch entfernt. ;-)

Ich habe beim Community-Voting für ein Projekt abgestimmt, habe aber keine Bestätigungsmail erhalten. Was soll ich tun?

Dass du keine Bestätigungsmail erhalten hast kann unterschiedliche Gründe haben. Vielleicht lässt dein Mail-Provider die Mail nicht durch? Das können wir leider nicht überprüfen. Auch kann es ein bisschen dauern, bis die Bestätigungsmail bei dir eintrifft. Solltest du dennoch keine Bestätigung erhalten, bitte kontaktiere uns und teile uns mit, mit welcher Mail-Adresse du welches Projekt unterstützen willst. Wir können danach deine Stimme freigeben (du erhältst jedoch keine automatische Bestätigung darüber, sondern wir informieren dich persönlich).

Nach welchen Kriterien werden die Projekte bewertet?

Ausgewählt werden die Projekte nach folgenden Kriterien:

  • Konkrete und positive Wirkung auf die Gesellschaft und das Zusammenleben
  • Gleichbehandlung von Menschen unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Hautfarbe, Religion, kultureller Ausdrucksform, Lebensentwürfen, Alter, gesellschaftlichen Rollen, sexueller Orientierung
  • Einbindung unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen
  • Vorbildwirkung für andere
  • Nachhaltigkeit
  • Kreativität und innovative Umsetzung

Wie reiche ich ein Projekt ein?

Gehe auf die Einreich-Seite und fülle das vorgefertigte Einreichformular aus. Wenn du die Übersicht behalten und nicht alles gleich direkt im Formular eingeben willst, nutze unsere Ausfüllhilfe. Wir wollen von dir wissen:

  • Wie ist der Titel deines Projektes/deines Vereines/deiner Initiative?
  • Um was geht es in deinem Projekt? Wichtig: Halte dich kurz und bleibe konkret.
  • Welche positive Auswirkung hat dein Projekt für das Zusammenleben in der Gesellschaft?
  • Erfüllt das Projekt einen Charakter der Nachhaltigkeit? Im Umweltsinn, aber auch hinsichtlich Vorbildwirkung.
  • Deinen Namen
  • Deine E-Mail-Adresse
  • Postleitzahl und Ort, wo die Umsetzung des Projektes passiert
  • Wenn du nicht verantwortlich für das Projekt bist, dann auch den Namen der verantwortlichen Person angeben

Ok, und wie geht's nach der Einreichung weiter?

Wir bekommen deine Nachricht und überprüfen deine Angaben. Falls deine Inhalte unseren Teilnahmebedingungen widersprechen, dann werden wir dein Projekt ablehnen und dich darüber informieren. Wenn deine Angaben formal in Ordnung sind und keinen Bedingungen widersprechen, dann informieren wir dich nach wenigen Tagen, dass das Projekt für "Orte des Respekts" freigegeben ist. Bitte halte ein passendes Titelbild im Querformat bereit. Erst wenn wir das Titelbild haben, können wir das Projekt endgültig freigeben. Wenn du weitere Fotos, Grafiken oder Videos hast (z.B. Youtube-Links), kannst du uns diese ebenso übersenden. Je ausführlicher dein Projekt dargestellt werden kann, desto besser.

Ich habe die Information erhalten, dass mein Projekt für "Orte des Respekts" freigegeben ist, habe aber noch keine passenden Fotos oder Videos. Bis wann braucht ihr diese Materialien?

Damit wir alle Unterlagen für das Publikumsvoting zeitgerecht aufbereiten können, bitte die Materialien bis spätestens 18. August übermitteln. Früher ist uns natürlich lieber.

Wenn wir zwar in Österreich unseren Verein haben, aber im Ausland Hilfsprojekte durchführen, können wir dann auch ein "Ort des Respekts" werden?

Ja, wenn dein Verein oder deine Initiative von Österreich ausgehend aktiv ist und im Ausland Hilfsprojekte umsetzt, kann auch dein Projekt ein "Ort des Respekts" sein. Denn wir sagen: Die Problemlösung findet zwar nicht in Österreich statt, aber durch deine Initiative schaffst du Bewusstsein dafür in Österreich.

Was soll ich tun, nachdem das Projekt auf "Orte des Respekts" zu finden ist?

Mache deine Familie, Freunde, Bekannte, per Newsletter und deine Follower auf deinen Social Media Accounts darauf aufmerksam, dass dein Projekt für "Orte des Respekts" ausgewählt ist. Bitte verwende auch #ortedesrespekts, um auch von anderen interessierten Usern gefunden zu machen. Denn ab 25. August startet das Publikumsvoting, für das du deine Follower motivieren kannst. Gerne kannst du auch deine Regionalmedien darüber informieren, dass dein Projekt als "Ort des Projekts" nominiert ist. Textvorschläge und Grafiken findest du in den Downloads.

Ist man nur ein "Ort des Respekts" wenn man gewinnt? Oder sind wir ein "Ort des Respekts", wenn man uns auf der Webseite findet?

Ihr seid ein Ort des Respekts, wenn ihr auf der Webseite aufscheint - und so könnt ihr auch kommunizieren. Wenn ihr das Voting oder die Jury-Auswahl gewinnt, seid ihr ein prämierter Ort des Respekts.

Seid ihr auf Social Media?

Ja, und wir bitten dich auch uns zu taggen und #ortedesrespekts zu verwenden. So kannst du dein Projekt noch vielen weiteren Menschen präsentieren. Unsere Kanäle:
Respekt.net auf Facebook
Respekt.net auf Twitter
Respekt.net auf Instagram
Respekt.net auf Youtube

Deine Frage wurde nicht beantwortet?

Das tut uns Leid, aber können wir gerne ändern. Schreibe uns einfach eine Nachricht.