Respekt.net

Wohlfühltage für obdachlose Mitmenschen

Der Verein MUT setzt sich durch die Wohlfühltage aktiv für die Inklusion marginalisierter Menschen ein: Bei den Wohlfühltagen für obdachlose Mitmenschen wird Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, ein sorgenfreier Tag bereitet. Vor allem die Begegnung auf Augenhöhe ist MUT ein sehr großes Anliegen!
Wohlfühltage für obdachlose Mitmenschen

Bundesland

Wien

Themen

Soziales Engagement

Initiative/Person/Verein

Verein MUT

Webseite

https://www.verein-mut.eu/index.php?cat=68&page=155&articles_id=474#

Abgegebene Voting-Stimmen

96

Unsere Idee ist Menschen, am Rande der Gesellschaft, einzuladen um ihnen einen sorgenfreien Tag zu bereiten. Nicht nur, dass sie mit einem gemeinsamen Essen, Trinken, Kleidung, einer entspannenden Massage und neuem Look verwöhnt werden, ist uns vor allem der zwischenmenschliche Aspekt ein sehr großes Anliegen!

Begegnung auf Augenhöhe - darunter verstehen wir Herzlichkeit, gute Gespräche, gemeinsam Lachen und all das mit großer Wertschätzung. Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft leben, mangelt es nicht nur an materiellen Dingen, sondern auch an sozialen Kontakten, menschlicher Nähe und Körperkontakt.

Wie kann man sich so einen Wohlfühltag vorstellen?

Während unsere Gäste mit einem kleinen Frühstück empfangen werden, wird für sie ein feiner, kleiner Friseursalon eingerichtet. Das Friseurteam kümmert sich nach der ersten Stärkung liebevoll um unsere obdachlosen Gäste. Das Massageteam verwöhnt durch entspannende Berührung, welche gerade für obdachlose Menschen enorm wichtig ist. Abschließend wird in unserer mobilen Outdoorküche gemeinsam gekocht, gegessen und geplaudert – denn wo sonst, wenn nicht beim Essen „kommen die Leut’ zamm“!

 

Welche Wirkung hat das Projekt auf die Gesellschaft und das Zusammenleben?

MUT setzt sich durch die Wohlfühltage aktiv für die Inklusion marginalisierter Menschen ein. Obdachlose Menschen leiden in vielen Fällen an der sozialen Isolation, an der wir als Gesellschaft beteiligt sind. Der ehrliche und möglichst vorurteilsfreie gemeinsame Austausch von Obdachlosen und Nicht-Obdachlosen Menschen ist der Fokus eines jeden Wohlfühltages. Dadurch können Barrieren überwunden werden und Menschen, die einen Wohlfühltag ehrenamtlich miterleben, tragen häufig folgende Erkenntnis in die Welt: Der Wohnsitz bestimmt nicht die Sympathie!

 

Wie nachhaltig ist das Projekt? Bezogen auf Vorbildwirkung und Umwelt.

Als gemeinnützige Organisation versteht sich MUT als Mitverantwortlicher des sozialen Gefüges in Wien. Für Menschen, die sich am Rande unserer Gesellschaft sehen, ist materielle Hilfe oft greifbarer als zwischenmenschliches Miteinander. Die Nachhaltigkeit ist dann durch die Wohlfühltage gewährleistet, wenn sich unsere Gäste wertgeschätzt fühlen und durch die Begegnungen Mut fassen: Mut das Schweigen zu brechen und ihre Hemmungen zu verlieren. Gleiches gilt auch für alle Nicht-Obdachlosen Teilnehmer die den Wohlfühltag mitgestalten und dadurch Hemmungen und eventuelle Vorurteile abzubauen.

weitere Projektfotos