Respekt.net

ALLTAGS.FREUDE

Freiwillig Engagierte sorgen für Abwechslung im Alltag von BewohnerInnen in Alten- und Pflegeheimen oder anderen stationären Wohneinrichtungen.
ALLTAGS.FREUDE

Bundesland

Oberösterreich

Themen

Soziales Engagement

Initiative/Person/Verein

ULF - Unabhängiges LandesFreiwilligenzentrum

Webseite

www.ulf-ooe.at/alltags-freude

Die Idee zur Initiative ALLTAGS.FREUDE entstand während der Coronakrise, als Besuche in den Heimen nur sehr eingeschränkt bzw. gar nicht möglich waren. Viele BewohnerInnen vermissten ihre Sozialkontakte und manche fühlten sich in der Zeit der Isolation sehr einsam.

ALLTAGS.FREUDE sorgt für Abwechslung! Freiwillige führen Telefonate gegen die Einsamkeit, schicken Briefe, gestalten Postkarten oder geben hin und wieder einen kleinen Blumenstrauß mit Karte ab. Kleine „KünstlerInnen“ malen Bilder und musikalische Freiwillige überraschen mit einem Ständchen oder Platzkonzert im Heimgarten.

Bei ALLTAGS.FREUDE sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt – alle ist möglich, was Freude bereitet.

Auch jetzt, da Besuche in den Heimen wieder möglich sind, wird die Initiative fortgeführt. Das Schöne an der neuen Situation ist, dass die freiwillig Engagierten nun auch in die Heime gehen können.

Jetzt können sich die Personen, die sich bisher nur von Briefen, Telefonaten, oder aus der Ferne kannten auch begegnen und ihre ALLTAGS.FREUDE direkt überbringen.

Welche Wirkung hat das Projekt auf die Gesellschaft und das Zusammenleben?

ALLLTAGS.FREUDE trägt dazu bei, den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu stärken und fördert den Respekt zwischen Jung und Alt.

Freiwillig Engagierte (die meist jünger sind) werden dazu motiviert, ihre Stärken, Fähigkeiten und Talente dafür einzusetzen, um andere eine Freude zu bereiten.

Die BewohnerInnen freuen sich über die kleinen Aufmerksamkeiten und noch viel mehr darüber, dass jemand an sie denkt.

So bringt ALLTAGS.FREUDE Menschen zusammen, die sonst kaum Berührungspunkte hätten und trägt zu einem wertschätzenden Umgang miteinander bei.

Wie nachhaltig ist das Projekt? Bezogen auf Vorbildwirkung und Umwelt.

Die Initiative bietet einen Rahmen für viele Engagementmöglichkeiten. Es regt besonders junge Menschen dazu an, anderen Freude zu bereiten.

Die Koordination der Engagementmöglichkeiten erfolgt (unter anderem) über die App youtoo.help. Diese unkomplizierte und innovative Art der Vermittlung spricht besonders junge Freiwillige an, die spontane und zeitlich begrenzte Möglichkeiten suchen, um sich für andere einzusetzen.

ALLTAGS.FREUDE zu verbreiten ist oberösterreichweit möglich und zeigt eine Möglichkeit auf, wie auch in herausfordernden Zeiten freiwilliges Engagement möglich ist.

weitere Projektfotos

Werde ein Ort des Respekts

Reiche dein Projekt für den Wettbewerb „Orte des Respekts“ ein und mache dein Projekt sichtbar.
Du brauchst Hilfe? Hier werden deine Fragen beantwortet.

Projekt einreichen