Respekt.net

Malala träumt vom Frieden - Workshop für Kinder von 6 - 10 Jahren

Anhand der Geschichte von Malala Yousafzai besprechen wir mit Kindern Themen wie Menschenrechte, Armut, Krieg und Ungerechtigkeiten zwischen Mädchen und Buben auf behutsame, altersgerechte und spannende Art und Weise.
Malala träumt vom Frieden - Workshop für Kinder von 6 - 10 Jahren

Bundesland

Tirol

Themen

Bildung & Ausbildung

Initiative/Person/Verein

Plattform Asyl - FÜR MENSCHEN RECHTE

Webseite

plattform-asyl.eu/workshops

Abgegebene Voting-Stimmen

34

Der Workshop basiert auf dem Buch „Malalas magischer Stift“. Gemeinsam lesen wir das Buch und die Kinder können die Bilder dazu in Ruhe ansehen. Mithilfe eines Schattentheaters wollen wir die Geschichte greifbar machen. Im Buch wünscht sich Malala einen magischen Stift, mit dem sie sich ihren tristen und gefährlichen Alltag schöner malen will. Sie träumt von einem besseren und sichereren Leben. Auf einer großen Landkarte schauen wir uns an wo Österreich und Pakistan liegen und wo Malala jetzt lebt. Im Anschluss besprechen wir die Dinge, die Malala unglücklich machen. Hunger, Krieg, die zerstörte Landschaft, Unterdrückung und das Verbot für Mädchen in die Schule zu gehen, machen sie traurig. In einem anschließenden Bewegungsspiel überlegen die Kinder was ihren Alltag ausmacht und wie sie sich im Vergleich zu ihrem Umfeld sehen. So reflektieren sie über ihr eigenes Leben und ihre Umgebung. Die Workshops dauern 100 Minuten und werden kostenlos angeboten.

Welche Wirkung hat das Projekt auf die Gesellschaft und das Zusammenleben?

Mit dem Workshop sensibilisieren wir Kinder für die unterschiedlichen Lebenssituationen von Menschen in anderen Ländern. Wir nehmen Ängste, beantworten Fragen und wecken Empathie für Menschen, die Mitgefühl und Respekt brauchen. Mit dem Workshop unterstützen wir Lehrpersonal bei sensiblen, häufig kontrovers diskutierten Themen. Auch Kinder im Volksschulalter bekommen viel mit - Gespräche am Mittagstisch oder in der Straßenbahn, Nachrichten aus dem Radio uvm. - und häufig werden sie mit den Themen alleine gelassen. Der Workshop möchte das verändern. Außerdem sind Kinder Multiplikator_innen.

Wie nachhaltig ist das Projekt? Bezogen auf Vorbildwirkung und Umwelt.

Das Projekt ist von Bedeutung für die soziale Nachhaltigkeit in zweierlei Sicht. Einerseits durch die Themen, die der Workshop behandelt und vermittelt. Und andererseits durch unsere Workshopmitarbeiter_innen, die eine faire Bezahlung erhalten. Ein weiterer Aspekt ist der, dass wir die Workshops kostenlos anbieten und somit für alle leistbar sind. Die Workshops finden in ganz Tirol statt - wir fördern die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr oder mindestens Fahrgemeinschaften.

weitere Projektfotos

Projektvideo