Respekt.net

Modellschule Graz

Die Modellschule ist ein Realgymnasium mit „Bildnerischem Schwerpunkt“ und wurde im Jahr 1983 von LehrerInnen und Eltern gegründet mit dem Ziel, Bildung als Menschenbildung zu begreifen.
Modellschule Graz

Bundesland

Steiermark

Themen

Bildung & Ausbildung

Initiative/Person/Verein

Verein Modellschule Graz

Webseite

www.modellschule.at

Abgegebene Voting-Stimmen

262

Der Verein Modellschule Graz ist Trägerverein und Schulerhalter der Modellschule Graz. Miteinander zu leben und zu lernen, der Kunst und Kreativität Raum zu geben, das soziale Miteinander in den Mittelpunkt zu stellen, das alles bildet die Basis unserer pädagogischen Arbeit. Ziel ist eine Schule ohne hierarchische Strukturen mit Einbindung aller Schulpartner in Entscheidungsprozesse. Lernen mit Herz und Hand und Respekt, füreinander und für unsere Umwelt. Das soll SchülerInnen vermittelt und weitergegeben werden.

Der Verein finanziert alle Kosten der Schulerhaltung, ausgenommen die Gehälter der LehrerInnen. Die Vereinsmitglieder sind Eltern, SchülerInnen, LehrerInnen und Vereinsangestellte.

In der Unterstufe wird die Modellschule als Ganztagsschule nach dem verschränkten Modell geführt. Neben den FachlehrerInnen unterstützen SozialpädagogInnen und eine Schulpsychologin die SchülerInnen in ihren Lern- und Entwicklungsprozessen. Auch die die Klassengröße von max. 22 SchülerInnen in der Unter- und Oberstufe ermöglicht individuelle Förderung, qualitativen Unterricht und soziales Lernen.

Welche Wirkung hat das Projekt auf die Gesellschaft und das Zusammenleben?

Die direkte Wirkung der Modellschule Graz zeigt sich besonders an Ihrem Standort. Der Fröbelpark gilt als einer der Brennpunkte in Graz, an welchem sich auch zwei andere Schulen mit Kindern mit hohem Anteil an Migrationshintergrund befinden. Obwohl die Modellschule eine Privatschule ist, gibt es hier äußerst positive Synergien im Miteinander. Dieser Umstand ist vor allem dem Schwerpunkt der Schule zu verdanken, nämlich der Persönlichkeitsentwicklung der SchülerInnen. Das Erlernen von hohen sozialen Kompetenzen und des respektvollen Miteinanders zeigt in allen Lebensbereichen seine Wirkung.

Wie nachhaltig ist das Projekt? Bezogen auf Vorbildwirkung und Umwelt.

Lernmotivation und Lernfreude junger Menschen zu erhalten, die jungen Menschen auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden begleiten, die Persönlichkeitsentwicklung über den kreativen/künstlerischen Weg forcieren, die kritische Auseinandersetzung mit Wissen fördern, sie ernst nehmen und sie in all ihren Begabungen sehen – dieser Grundhaltung folgt die gesamte Pädagogik der MS. Verstärkt wird dieser nachhaltige Zugang durch:

- Lernzielorientierte Beurt.

- Schwerpunkt BE

- Projektunt.

- Lernwerkstätte

- Lernen auf Reisen

- Gesunde Schule/Schulküche

- Leistbarkeit/Klasse werden 1- 2 Schüler mitfinanziert

- Theaterpädagogik

weitere Projektfotos