Respekt.net

HEIMSPIEL

Mit dem Projekt HEIMSPIEL werden Kinder von 4 bis 10 Jahren dabei unterstützt, sich in ihrem direkten Wohnumfeld Spielraum zurückzuerobern. Sie brauchen zum Fußballspielen nicht viel Platz, spielen aber gerne in ihrem eigenen Stadion.
HEIMSPIEL

Bundesland

Steiermark

Themen

Respekt & Vielfalt

Initiative/Person/Verein

SOS Kinderdorf

Webseite

www.sos-kinderdorf.at/aktuelles/heimspiel

Mit der Heimspiel-Arena entsteht in wenigen Minuten ein kleines Fußballstadion. Es ist eine einfache Möglichkeit, jederzeit spielen zu können. Als Unterstützung stehen den Kindern jeweils 3 Sportpädagog*innen mit Ausrüstung zur Seite.

Das Heimspielteam kommt an mehreren Nachmittagen in Grazer Siedlung und hat das Fußballstadion mit dabei. Mit den Bankerl und den Materialien ist vieles möglich und begrenzen sich nicht nur auf den Fußball! Deswegen unser Appell an alle Teilnehmer*innen: Seid kreativ und nutzt das Bankerl wie ihr wollt!

Wir schaffen kurzfristig Spielraum für Kinder, aber das ist uns bei weitem noch nicht genug: Wir wollen diesen Spielraum mit den Kindern dauerhaft erobern. Zudem geht es uns ganz stark darum, alle Bewohner*innen zusammen zu bringen und den Austausch untereinander zu fördern. Das große Ziel ist es also, was für die Siedlungsgemeinschaft zu tun und die Position von Kindern in dieser Gemeinschaft zu stärken!

Welche Wirkung hat das Projekt auf die Gesellschaft und das Zusammenleben?

„Wahnsinn, wie mit einfachsten Mitteln und ein wenig erwachsenem Support Kinder in so kurzer Zeit jede Menge Selbstwert tanken, Freude und Spaß haben.

Und dieser Funke springt über: Eine Heimspielarena dient dann auch schnell einmal als perfekte Kulisse für ein nachbarschaftliches Grillfest oder einen Kaffeeklatsch. Was hier passiert ist das Eröffnen von Entfaltungs- und Spielräumen für Kinder und die Förderung der aktiven Nachbarschaft!

Wer schafft das sonst mit so geringem Mitteleinsatz auf so nachhaltige Weise? Das Projekt Heimspiel!“

Das sagt ein von HEIMSPIEL „betroffener“ Vater!

Wie nachhaltig ist das Projekt? Bezogen auf Vorbildwirkung und Umwelt.

- wir haben ein unschuldiges Setting geschaffen, das bei Erwachsenen nicht gleich den Reflex der Ablehnung hervorruft. Außerdem ist es für Jugendliche nicht interessant genug, so dass es wirklich großteilsKindern und Familien zu Gute kommt.

- wir haben das Bankerl von Brauchst weiterentwickelt und daraus unser Projekt gemacht.

- das wir ein fixes Angebot aber auch eine mobile umweltschonende Variante geschaffen haben: Das Heimspielmobil besteht aus 2 E-Bikes und einem Anhänger

- das Spiel und Sport mit Ansätzen der Gemeinwesenarbeit erfolgreich kombiniert werden

- Heimspiel macht Spaß!

weitere Projektfotos