Respekt.net

Haus der Menschenrechte

Das HAUS DER MENSCHENRECHTE hat das Ziel, rund 55 Menschen, die in Österreich benachteiligt werden oder in Not geraten sind, individuell und konkret zu unterstützen.
Haus der Menschenrechte

Bundesland

Oberösterreich

Themen

Soziales Engagement

Initiative/Person/Verein

Verein SOS-Menschenrechte

Webseite

www.sos.at

Wir geben Menschen ein Zuhause, treten ein für ihre Würde und ihre Rechte, schaffen Begegnungsorte, um aus den Zahlen – Menschen werden zu lassen und persönliche Schicksale in den Vordergrund zu rücken.

Die Vermittlung von Fakten mit Herz und Hirn in der Menschenrechtsbildung macht dieses Haus zu einem Kompetenzzentrum, welches positiv auf das ganze Land und die Stadt ausstrahlen soll.

Folgende 3 Säulen bilden das konkrete Angebot im HAUS DER MENSCHENRECHTE:

WOHNEN für Menschen in Notlagen:

- WG „Ohana“ für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

- Erwachsenenwohnheim für Asylsuchende

- "Housing for all" - Leistbarer, sozialpädagogischer Übergangswohnraum für Menschen in Notlagen

MENSCHENRECHTSBILDUNG:

- „Projekt Stand up! - Menschenrechte in der Praxis“: Workshops rund ums Thema Menschenrechte für Kinder, Jugendliche & Erwachsene. Jährlich werden in etwa 400 Workshops ca. 6.000 Menschen in OÖ erreicht und sensibilisiert.

INTEGRATIONS- und FREIWILLIGENPROJEKTE:

- Freiwilligenprojekt „AMIGO“

- Arbeitsmarktprojekt

Welche Wirkung hat das Projekt auf die Gesellschaft und das Zusammenleben?

Der Verein SOS-Menschenrechte, welcher das Haus der Menschenrechte betreibt, hat die Vision mit seiner Arbeit zu einer vielfältigen Gesellschaft und einem respektvollen Miteinander auf Basis der Menschenrechte und der Würde des/der Einzelnen beizutragen.

Durch die unterschiedlichen Projekte und Arbeitsbereiche wird die Integration und Selbstbestimmung von Migrant*innen und Asylwerber*innen in Linz und Oberösterreich gefördert. Ergänzt durch die Menschenrechtsbildung und Sensibilisierungsarbeit mit allen Menschen, wird ein würdevoller Umgang und ein friedvolles Zusammenleben erreicht.

Wie nachhaltig ist das Projekt? Bezogen auf Vorbildwirkung und Umwelt.

Im Haus der Menschenrechte begegnen sich tagtäglich viele verschiedene Menschen (Herkunft, Alter, Ausbildung, uvm.). Das Zusammenleben und der Umgang miteinander sind friedvoll und von gegenseitigem Respekt gepflegt.

Diese, für eine Gesellschaft so wichtigen sozialen Grundsätze, werden von unserem multiprofessionellen Team stets vermittelt und aufrechterhalten.

Jeder/Jede Einzelne trägt dieses Bewusstsein hinaus in die Gesamtbevölkerung, um auch dort diese Werte zu leben und Veränderung hinsichtlich einer diversen und auf gegenseitiger Wertschätzung aufbauenden Gesellschaft beizutragen.

weitere Projektfotos

Projektvideo