Respekt.net

Pannonische Tafel und das WOHNZIMMER für ALLE

Das „WOHNZIMMER“ bietet Kunst, Kultur sowie Unterhaltung abseits des gängigen Konsumzwangs.
Pannonische Tafel und das WOHNZIMMER für ALLE

Bundesland

Burgenland

Themen

Respekt & Vielfalt

Initiative/Person/Verein

Pannonische Tafel

Webseite

www.pannonischetafel.com

Abgegebene Voting-Stimmen

183

Trägerverein ist die PanTa und ein ehrenamtliches Team von mehr als 60 Personen die jährlich ca. 500.000 kg Lebensmittel und Dinge des täglichen Lebens umverteilen. Die burgenländische Tafel versteht sich als Brücke zwischen wirtschaftlichen Überfluss und Mangel.

Das „WOHNZIMMER“ bietet Kunst, Kultur sowie Unterhaltung abseits des gängigen Konsumzwangs. Hauseigene Veranstaltungen wie Nah Cafe, Death Cafe, Tafelquiz und Karaoke ergänzen Veranstaltungsabende mit Konzerten, Kabarett und Lesungen. Am "Taste the Waste Buffet" kann man kostenfrei die Produkte der Tafel testen. Es ist ein gemütlicher Ort, wo man sich auf gleicher Augenhöhe begegnet und die Grenzen zwischen Helfenden und Hilfesuchenden verschwimmt und schlussendlich völlig unwichtig wird. Es ist ein bunter Begegnungsraum in dem man offen und unkompliziert miteinander arbeitet, spielt, lernt, kocht und neue Pläne schmiedet. Ein Ort zum Erholen und Mut machen. Ein Ort um Probleme gemeinsam zu lösen und einer, wo so wenig als möglich gewertet wird.

Darüber hinaus können unsere KundInnen kostenlos Sozialberatung in Anspruch nehmen.

Welche Wirkung hat das Projekt auf die Gesellschaft und das Zusammenleben?

Unsere Vision ist es, dass alle Menschen das Recht auf ein gutes Leben sowie uneingeschränkte Möglichkeiten zur öffentlichen Teilhabe bekommen. Eine faire Verteilung von Gütern wäre dafür die Voraussetzung.

Nach unserem Verständnis ist Armut etwas, das alle Menschen unserer Gesellschaft betrifft. Soziale Ungleichheit basiert auf der Grundlage gemeinsam akzeptierter Ausschlussmechanismen. Wer dies oder jenes nicht hat, darf da oder dort nicht dabei sein.

WIR SIND die Gesellschaft und zeigen ein Zusammenleben vor, das unabhängig von Religion und Einkommen gut harmonieren kann

Wie nachhaltig ist das Projekt? Bezogen auf Vorbildwirkung und Umwelt.

Für eine nachhaltige Bekämpfung von ökonomischer- und sozialer Armut bedarf es einer generellen Bewusstseinsänderung aller Menschen.

Mit unseren Schulworkshops über Umverteilung und Lebensmittelverschwendungen, dem Upcycling Nähcafe und der FrauenFahradwerkstatt tragen wir Verantwortung für unser soziales Umfeld und möchten auch andere Menschen motivieren unsere Vision zu teilen.

weitere Projektfotos

Projektvideo