Respekt.net

Die "Orte des Respekts" 2020

Im Zuge der Aktion "Orte des Respekts" 2020 werden dank dem Hauptsponsor Raiffeisen Bank International auch Geldpreise vergeben. Wir für uns können sagen: Es hätte sich jedes Projekt verdient, mit einem Preis prämiert zu werden. Nur leider ist dies bei 161 eingereichten Projekten nicht möglich. Die Jury und das Publikum haben diese "Orte des Respekts" 2020 gewählt. Überraschend: Zwei Projekte teilen sich den dritten Platz und die Wirtschaftskammer Wien stiftete einen Sonderpreis für Pflegekräfte.

1. Platz: FREI.SPIEL MACHT SCHULE

FREI.Spiel setzt sich seit 2013 für nachhaltige Bildungsgerechtigkeit ein und gestaltet Beziehungspartnerschaften zwischen Freiwilligen, Pädagog*innen und sozial benachteiligten Kindern.

Weitere Infos zum Projekt...

2. Platz: WOHLFÜHLTAGE FÜR OBDACHLOSE MITMENSCHEN

Der Verein MUT setzt sich durch die Wohlfühltage aktiv für die Inklusion marginalisierter Menschen ein: Bei den Wohlfühltagen für obdachlose Mitmenschen wird Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, ein sorgenfreier Tag bereitet. Vor allem die Begegnung auf Augenhöhe ist MUT ein sehr großes Anliegen!

Weitere Infos zum Projekt...

3. Platz: START WITH A FRIEND AUSTRIA

Start with a Friend Austria (Swaf) stiftet handverlesene Freundschaften zwischen Geflüchteten, die neu nach Wien gekommen sind, und Locals, die sich in Wien bereits heimisch fühlen.

Weitere Infos zum Projekt...

3. Platz: MALEN MIT ALTEN UND DEMENZIELL ERKRANKTEN PERSONEN

Wir, drei Seniorenstudenten der UNI 55 Plus, haben in einem Seminar das Thema „Malen mit dementiell erkrankten Menschen“ erarbeitet. Nach einigen Nachforschungen in Salzburg und Restösterreich haben wir gesehen, dass dieses Thema in Seniorenhäusern nicht aktuell ist.

Weitere Infos zum Projekt...

Publikumspreis: DAHEIMKICKER - FUSSBALL ZUHAUSE

Das Projekt "DAHEIMKICKER - FUSSBALL ZUHAUSE" wurde während des Corona-Lockdowns ins Leben gerufen. Es richtet sich an Menschen mit Beeinträchtigungen, die oft zur COVID-19 Risikogruppe gehören und im Zuge der aktuellen Sicherheitsmaßnahmen ihre vollbetreuten Wohneinrichtungen weiterhin nicht verlassen dürfen.

Weitere Infos zum Projekt...

Wirtschaftskammer Wien Sonderpreis: BETREUERINNENCAFÉ LEONSTEIN

Wir haben uns im Pfarrgebiet Leonstein umgesehen um zu erfahren, wie viele Personenbetreuerinnen hier arbeiten, wie es ihnen dabei geht und welche Unterstützung wir ihnen bieten können. Wir möchten diese Frauen in unserer Pfarre/Gemeinde willkommen heißen und ihre Arbeit wertschätzen.

Weitere Infos zum Projekt...